Juni 2015 - Thannhausen
Vom diesjährigen Ausflug nach Thannhausen haben wir wieder einen schöne Bericht von Andi und herrliche Bilder von Silke und Andi - geniesst beide:


aj. Freitag, 12.06: Anreise. Schön, warm und wenig Wind. Ideal! Da morgen der Akro Wettbewerb stattfindet, finden Trainings statt. Zwischendurch können wir aber auch fliegen. Zum z'Nacht sind wir bei Silke und ?. eingeladen. Wir werden wieder so richtig verwöhnt. Aus dem angekündigte "kleinen Essen" wird ein Buffet mit allerhand Köstlichkeiten. Luca fliegt im Garten, das Höhenruder fällt aus und Luca muss einen Nachbarn besuchen. Später fliegt er mit seiner voll beleuchteten Hexe.
Samstag, 13.06.: bewölkt, nicht mehr so heiss. Aufgrund des Wettbewerbes in Thannhausen fliegen die Nichtprofis in Haselbach. Die Anreise gestaltet sich nicht so einfach. 75% suchen oder würden den Modellflugplatz im Dorfzentrum von Haselbach suchen. Navi sei Dank... zwischendurch schaut die Sonne raus, dann wird's richtig heiss. Zum Fliegen ist es recht bockig. Erwin steigert sich: Er schiesst mich bereist am Boden ab und muss nicht zuerst auf 500 m rauf. Das Fahrwerk der startbereiten PC 6 ist jedenfalls hinüber. Unsere Profigruppe nimmt am Wettbewerb teil oder gibt Martino gute Tipps. Martino schlägt sich sehr gut und wird nicht Letzter.
Sonntag, 14.06.: Wetterbericht: Regnerisch, effektiv scheint aber die Sonne, wir geniessen die Wärme. Ideales Flugwetter, bloss der Wind kommt quer zur Piste. Nachdem ab heute das Fluggelände und das Zelt wieder uns "gehört", richtet Erwin wieder seine Küche ein. Es gibt feine Schweinskotletten, das von Sondi sei etwas trocken, alle anderen waren gut. Sondi bekommt Besuch von der Tochter einer früheren Bekanntschaft. Oder ist es gar seine eigene Tochter? Also das Profil...
Am Nachmittag kommen wieder die Einheimischen, wir üben uns im Kommentieren. Wenigsten in dieser Disziplin sind wir unschlagbar! Am Abend wird es doppelt ruhig: Die Einheimischen gehen nach Hause und der Wind lässt nach. Jeder macht noch ein paar Flüge. Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende: Erwin verliert Rad, Propeller und Nerven. Hugo sucht, resp. lässt seinen Flieger im Kornfeld suchen, Werni hat auch so seine Probleme mit Akkus und so.
Nach dem Abendessen gibt's noch heisse Diskussionen bezüglich des Termins fürs nächste Jahr. Zu viele Alphatiere auf einem Haufen...
Montag, 15.06.: Heute stimmt der Wetterbericht. In der Nacht hat es stark geregnet, bis 10.00 h ist es aber trocken. Nach dem Zusammenstellen der Flieger fängt der Regen wieder an. Das Küchenzelt gleicht eher einem Flugzeughangar und -werkstatt. Erwin hat fast kein Platz zum Kochen. Gemütlich hinsetzen geht sowieso nicht.
Zwischendurch hat es immer wieder trockene Phasen, zum Fliegen kommen alle. Erwin macht mit Hilfe von Sondi ein feines Roastbeef. Dazu gibt's Backed Potatoes und Grilltomaten. Uuuhh guat!
Am Nachmittag fährt die Hälfte der Truppe ins Modellbaugeschäft, um Ersatzteile zu holen oder zu bestellen. Gegen 17.00 h kommt der Regen zurück. Ich ziehe mich ins Hotel zurück, die anderen sagen, sie hätten noch unzählige Flüge gemacht. Wer's glaubt, ...
Dienstag, 16.06.: Wetter: Heute schaut es wieder besser aus. ? Bewölkung, trocken und am Morgen windstill. Ideal, um meine kleinen Modelle zu Fliegen.
Zum Essen gibt's feine Würste und Resten von Gestern.
Nachher fliegt Martino die AT 6 von Hugo ein. Fliegt tipp topp, mit Soundmodul!
Gegen 14.30 h kommt halb Deutschland auf den Platz. Haben da schon alle Feierabend oder streikt wieder eine Branche und wir haben nichts mitbekommen? Die grossen Segler werden ausgepackt. Ich verstecke meinen kleinen Segler und bin ganz ruhig. Es wird viel geschleppt. Hugo fliegt - resp. lässt - 2 neue Modelle einfliegen. Gegen 19.00 h kriegen die einen Hunger, die Anderen möchten bis Mitternacht weiterfliegen. Es geht wieder los: lautstark wird diskutiert, ob wir zum Essen oder zum Fliegen hier seien. Zum z'Nacht gehen wir zum neuen Italiener in Thannhausen. Uuhh fein, das lange Warten hat sich gelohnt.
Wie immer sind wir die Lautesten im Restaurant! Aber nicht immer die Beliebtesten... Deshalb gehen wir ja immer in andere Beizen. Bis die uns im darauffolgenden Jahr erkannt haben, sind wir bereits beim Hauptgang. So geht das!
Mittwoch, 17.06.: Bewölkt, kühler. Mässiger Seitenwind, sonst aber ideal. Schlepptag. Erwin und Sondi schmeissen schöne Schweinshaxen auf den Grill. Erwin Locher verlässt uns und fährt heim. Dafür kommt Wisel und geht nach dem 2. Flug bereits den Flieger suchen. Artur macht einen Fotoflug, der Segler liegt im Baggersee. Etwas speziell war der Rücktransport.
Nach dem Essen hole ich mein bestelltes PC-6 Fahrwerk. Jetzt sieht die Porter wieder wie ein Flugzeug aus. Kaffee und Kuchen kommt heute von den Baumann's. Wir werden wieder verwöhnt! Nachdem es heute so schön war, bleiben wir zum Nachtessen auf dem Platz. Da können wir uns anbrüllen, so laut wir können und möchten und niemanden stört es!
Zum Dessert gibt's ein paar Nachtflüge. Hans' fliegende Neonröhre war eine Show für sich!
Donnerstag, 18.06.: Bis 10.00 h war es trocken, ich konnte noch 2 Flüge machen. Nachher regnet's mehr oder weniger durchgehend. Bernardo und John Bacon (Hans Speck) verlassen uns. Erwin macht uns feine Güggeli vom Grill.
Der Regen hört nicht auf. Mit wird's zu nass, ich gehe ins Hotel zum Wellnessen. Die Unerschrockenen lassen sich nicht beirren und fliegen Hugo's Motormodell im Regen, mit Schirm.
Freitag, 19.06.: Bewölkt, am Vormittag starker Querwind. Es wird trotzdem geflogen. Aufbruch- Stimmung. Am Nachmittag wird zusammengeräumt, geputzt und eingeladen. Jeder macht noch seine letzten Flüge.
Am Abend kommen die Platzherren und –damen auf den Platz. Das Essen wird vom Metzger "Leberl" geliefert. Es gibt bayerisches Buffet mit allen Schikanen. Und hausgemachten Kuchen.
Dominik fliegt seinen neuen 7 m Segler mit Klapptriebwerk ein. Beim 4. Start stürzt er während dem Start ab und schrottet ihn. Schade!
Samstag, 20.06.: Nach dem Frühstück reisen wir ab. Hugo bleibt noch und bereitet sich bereits auf Thannhausen 2016 vor!






0028.jpg


0033.jpg


0038.jpg


0040.jpg


0041.jpg


0042.jpg


0044.jpg


0053.jpg


0055.jpg


0057.jpg


0061.jpg


0074.jpg


0077.jpg


0078.jpg


0082.jpg


0087.jpg


0090.jpg


0104.jpg


0114.jpg


0123.jpg


0130.jpg


0137.jpg


0153.jpg


0165.jpg


0185.jpg


0201.jpg


0239.jpg


0243.jpg


0286.jpg


0296.jpg


0319.jpg


0331.jpg


0332.jpg


0341.jpg


0346.jpg


0373.jpg


0390.jpg


0396.jpg


0424.jpg


0494.jpg


0511.jpg


0516.jpg


0525.jpg


0541.jpg


0547.jpg


0556.jpg


0558.jpg


0569.jpg


0579.jpg


0583.jpg


0600.jpg


0663.jpg


0703.jpg


0708.jpg


0749.jpg


0751.jpg


0773.jpg


0775.jpg


1092.jpg


1093.jpg


1096.jpg


1115.jpg


1173.jpg


1185.jpg


1722.jpg


1724.jpg


1728.jpg


1735.jpg


1751.jpg

zurück zur Blog-Startseite