11.03.2017 Seeschlepp mit der IGG
Die IGG (Interessengemeinschaft Grossegler) hatte uns angefragt, ob sie mit einer begrenzten Menge Piloten einmal auf unserem See schleppen dürften. Und sie haben Hammerwetter erwischt... Nach dem starken Regen drei Tage vorher befürchteten wir das Schlimmste, aber eine kalte Nacht half, dass der gefürchtete Flotsch (mit Wasser getränkter Schnee auf dem Eis) fast vollständig fror.

Es blieb den ganzen Tag praktisch windstill, wodurch sich über dem Salezer Wald eine grossartige Thermik aufbauen konnte, die uns alle wieder in die Stratosphäre spülte. Peter - seine spektakulären Onboard-Bilder sind am Ende zu sehen - brach seinen Flug in 3000m Höhe ab, obwohl er von der Sichtbarkeit her noch weiter steigen hätte können.

In Erinnerung bleiben uns wieder einmal unendlich tiefblaue Himmelbilder mit kleinsten weissen Geschöpfen von Menschenhand darin, die sanft von uns am Boden gesteuert in den Tiefen des Weltalls schweben...
Mit Mausklick auf die Bilder sehen Sie die grosse Bildversion.
Tipp für Firefox-Anwender: mit [F11] auf Vollbild-Ansicht, und Backspace [←] als Zurück-Taste verwenden
Alle Bilder © B. Radelow. Nicht kommerzielle Verwendung mit Quellenangabe erlaubt, kommerzielle Verwendung untersagt

Peter baut seinen "kleinen" Arcus auf


2794.jpg

Und schon ist der erste Flug zu Ende, Alex' Salto landet


2844.jpg

Auch Chris war gierig nach dem Erstflug vor einer Woche seinen Ritzmann-Ventus 2c einzusetzen


2857.jpg

Don Attilio mit seiner grossen Jonkers JS2 vor den Hängen der Parsenn


2869.jpg

2874.jpg

Superorchideen im tiefsten Blau - das was den Reiz der Davoser Seeschlepps ausmacht


2879.jpg

Auch Bertram ist seit kurzem Besitzer eines Ritzmann-Ventus 2c, ein wahrer Thermikballon (5m Spannweite und nur 5,4kg Gewicht - motorisiert!)


2899.jpg

Peters Arcus vom ersten Flug zurück


2903.jpg

Es bildeten sich so grosse Schlangen, dass wir später mit zwei Schleppern zogen um alle schnell in die Luft zu bringen


2912.jpg

Zehn Segler warten auf den Lift...


2917.jpg

2919.jpg

Bertrams Ventus beim Abturnen


2932.jpg

Eine LS-4 mit 17kg wird zum Start geschoben. Das Gewicht erklärt ihren ruhigen Flug.


2944.jpg

Die zwei kleinen "Fussel" haben bereits 1100m über dem See erreicht


2948.jpg

So ging es über eine lange Zeit. Wer einen Tausender fliegen wollte, hatte dazu heute gute Gelegenheit.


2963.jpg

Das Prachtwetter verlockte zu unzähligen Traumfotos


2978.jpg

Forensik: In grösster Höhe waren etliche Schwärme russischer Krähen zu finden, und ab und zu auch ein Adler der sein fast flügges Junges bis in grossem Abstand zum Horst verteidigte.
Leider auch gegen Martinos grossen Arcus, der darnach ins Flachtrudeln kam und in den Salezer Wald einschlug.


2981.jpg

Eine schöne Libelle eines IGG-Piloten


2988.jpg

Das Gelb passt wunderbar zum Davoser Himmelsblau


2994.jpg

Chris mit seinem Ventus


2997.jpg

(Genick-)Starren auf die Segler über dem heftig "abfackelnden" Salezer Wald


2998.jpg

Bertrams V2c


3000.jpg

eine ASW-28 eines IGG-Gastes


3003.jpg

3005.jpg

3006.jpg

LS-4


3007.jpg

JS-2 von Don


3010.jpg

Eine wunderbare Piper schleppte unermüdlich


3025.jpg

3026.jpg

3029.jpg

Don


3030.jpg

Bertram


3031.jpg

Ralphs Rhönlerche - ein wunderbar gebauter Oldtimer


3037.jpg

3039.jpg

Wir schreiben das Jahr 2017, endlose Weiten... und wir steigen so hoch wir können


3041.jpg

Das Schleppseil hat 3 (drei) Millimeter Durchmesser und kann bis in 500m Höhe gesehen werden


3042.jpg

Peter Schmids schöne ASW-27 von HKM


3044.jpg

Rolf musste die dunkelblauen Unterseiten seines Nimbus 4D provisorisch mit weissen Klebstreifen versehen


3057.jpg

Alex' Salto


3073.jpg

Nimbus 4D


3082.jpg

Nimbus 4D


3091.jpg

Freundliche Atmosphäre und beste Laune auf dem See


3099.jpg

Nachmittags wechselten dann alle zum Seehorn auf die Südostseite des Sees


3102.jpg

3112.jpg

Peter Schmids ASW-27...


3121.jpg

... kommt gleich wieder ans Seil


3130.jpg

Ralph turnt mit seiner wunderbar singenden Rhönlerche


3136.jpg

3144.jpg

3151.jpg

3163.jpg

3168.jpg

3171.jpg

3175.jpg

Chris' V2c und Peters Arcus


3185.jpg

Ralph trägt seine Rhönlerche zurück


3189.jpg

Schleppbetrieb


3195.jpg

Der Arcus im Fotoeinsatz


3205.jpg

wie auch Bernhards "Teddybärenbomber" Twin-Astir


3210.jpg

3212.jpg

Jetzt die Bilder von Peters Stratosphärenflug im Arcus:
Links die drei Bündner Piz Ela, Tinzenhorn und Piz Mitgel.
Oben wartet schon Bernhards Twin-Astir, während sich Peter nach dem Ausklinken an den Aufstieg macht.


g0403.jpg

Links unten auf dem See sind wir als Staubfleck zu sehen. Oben links das Flüelatal, oben Mitte das Dischmatal.


g0416.jpg

Beim Schleifenfliegen im Aufwind: Blick nach Nordosten über den Wolfgang nach Klosters


g0419.jpg

Und höher geht es. Blick nach Südosten über das Flüelatal mit der Passstrasse. Genau in der Mitte wird der wuchtige Piz Linard sichtbar.


g0433.jpg

Über dem Seehorn geht es weiter in die Höhe. 1000 m sind geschafft, der Blick weitet sich. Rechts in der Tiefe Klosters.


g0435.jpg

3000 m über dem Meer: Der Weissfluhgipfel (2812 m) ist deutlich unter den Horizont gewandert.
Links am Horizont das schwarze Dreieck ist das 133 km entfernte Finsteraarhorn im Berner Oberland, rechts im Mittelgrund das Rheintal


g0436.jpg

Langsam geht es wieder in die Tiefe. Vor uns das Parsenn-Skigebiet.


g0438.jpg
Jedes Jahr haben wir Angst, dass es im folgenden Jahr vom Wetter her nicht so gut sein könnte, und jedes Jahr haben wir dann doch dieses Wetterdusel. Möge es so weitergehen!