12.03.2016 Seeschlepp 1
Der Winter 2016 war lange sehr warm, aber im März dann sehr kalt. Wir mussten beide geplanten Seeschlepptermine verstreichen lassen und konnten erst fast Mitte März auf den See. Wir waren eine kleine Truppe: ein Schlepper (Bernhard), vier Seglerpiloten (Alex, Bertram, Claude, Christoph), zwei F&B-Manager (Erwin, Hugo) und ein Fotograf (Ingmar). Es war bitter kalt und es gab keine Thermik. Aber immerhin: es war wie ein Funktionscheck, ob alles noch geht - und das tat es. Und man konnte herumturnen und viele schöne Schlepps geniessen.
Mit Mausklick auf die Bilder sehen Sie die grosse Bildversion.
Tipp für Firefox-Anwender: mit [F11] auf Vollbild-Ansicht, und Backspace [←] als Zurück-Taste verwenden
Alle Bilder © B. Radelow. Nicht kommerzielle Verwendung mit Quellenangabe erlaubt, kommerzielle Verwendung untersagt

Friedlich liegt unser bereits tief abgelassener See in der kalten Sonne.


101_4648.JPG

ein kleines aber feines Arsenal im leider aussichtslosen Kampf für ein bisschen Thermik.


102_4731.jpg

103_4659.jpg

Das Eis war gut wie selten: kein Flotsch und kaum Schnee. Die Schneeschuhe waren im Prinzip nicht nötig,
aber durch sie steht man über dem Schnee und bekommt weniger kalte Füsse.


104_4671.jpg

Über dem Wolfgangpass sieht man die Nebelmauer - nördlich von uns gab es 1000km Nebelmeer...


105_4816.jpg

Wenn Bertram seine St.Petersburger Fuchspelzkappe trägt muss es wirklich kalt sein.


106_4899.jpg

107_4820.jpg

108_4646.jpg

Alex hat sich auch gut vermummt.


109_4649.jpg

110_4598.jpg

Hier unsere ganze Truppe: Erwin, Hugo, Christoph, Bernhard, Claude, Alex, Bertram


111_4742.jpg

Und hier Hugos Meistermenü: eine Bündner Gerstensuppe mit etwas untypischer Einlage. Hat aber sooo gut getan in der Kälte!


112_4738.jpg

Auch "Fliegertee" mit unbekanntem Wirkstoff gab es...


113_4750.jpg

Z L I N
Bernhards Zlin beim Start.


201_4669.jpg

201_4930.jpg

202_4836.jpg

203_4611.jpg

204_4614.jpg

205_4901.jpg

A S W - 1 5
Bertrams ASW-15 (4m Spannweite, 6,8kg Gewicht) gehört schon zu den See-Routiniers. Sie fliegt schön rund, ziemlich ruhig.


301_4679.jpg

302_4595.jpg

303_4686.jpg

304_4617.jpg

305_4708.jpg

Man kann die eisige Luft förmlich sehen.


306_4704.jpg

307_4796.jpg

308_4887.jpg

Und was macht man wenn einem kalt ist? Heizen...


309_4885.jpg

310_4956.jpg

311_4946.jpg

312_4793.jpg

313_4625.jpg

314_4658.jpg

315_4642.jpg

A S W - 1 7
Christophs ASW-17 (3,5m Spannweite, 3,5kg Gewicht) ist auch ein älteres Möbel, mit einem Ritz profiliert und enorm stabil gebaut.


401_4753.jpg

402_4823.jpg

403_4757.jpg

404_4844.jpg

405_4762.jpg

A S W - 1 9
Claude hat eine schwer beschädigte ASW-19 (4,2m Spannweite) aus dem Koma wiedererweckt und geniesst einen zweiten Erstflug.


501_4627.jpg

502_4631.jpg

503_4676.jpg

504_4847.jpg

505_4664.jpg

A S W - 2 0
Alex hat sich die gerade aktuelle ASW-20 (4,7m Spannweite, 8,8kg) von Hangar-9 gegönnt.


601_4604.jpg

602_4822.jpg

603_4652.jpg

604_4861.jpg

605_4865.jpg

15-17-19-20
Die Nummern unserer ASW-Gallerie.


701_0429.jpg

Und hier noch mit Schleppilot.


702_0435.jpg
Trotz Kälte: hübsch war es, fast intim. Jetzt hoffen wir, dass wir noch ein zwei Mal auf den See können, bei hoffentlich wärmerem Wetter!