27.8.2015 - Alp Giop
Die Alp Giop ist ein sehr schönes Fluggebiet im Engadin. Der Hang ist nach Südosten ausgerichtet und bekommt schon früh Sonne. Jetzt im Spätsommer bei sehr stabiler Luftschichtung war das Hangwindpaket etwa 200m dick, was schönstes Fliegen trotz nur homöopathisch vorhandener Thermik zuliess.
Auf den Bildern sieht man den kräftig blasenden Malojawind auf dem See (mit den ganzen Kitesurfern), der in der Höhe aber nicht so stark war.

Erfreulicherweise erreicht man die Startstelle nicht mit der astronomisch teuren Signalbahn, sondern mit dem viel preiswerteren alten Sessellift der Suvretta-Bahn. Diesen Hang sollten wir unbedingt öfter besuchen, trotz der doch über eine Stunde Fahrtzeit.
Mit Mausklick auf die Bilder sehen Sie die grosse Bildversion.
Tipp für Firefox-Anwender: mit [F11] auf Vollbild-Ansicht, und Backspace [←] als Zurück-Taste verwenden
Alle Bilder © B. Radelow. Nicht kommerzielle Verwendung mit Quellenangabe erlaubt, kommerzielle Verwendung untersagt

0136.jpg

0146.jpg

0153.jpg

0154.jpg

0161.jpg

0166.jpg

0169.jpg

Blick über den Corvatsch (dunkel) hinüber auf die Bellavistaterasse (schneebedeckt) im Berninamassiv



0177.jpg

0199.jpg

0207.jpg

0216.jpg

0220.jpg

0225.jpg

0286.jpg

0304.jpg

0337.jpg

0359.jpg

Man beachte die Böenfronten auf dem Wasser!



0382.jpg

0383.jpg

dieser Fischreiher verlor angesichts "hassender" (Scheinangriffe fliegender) Schwalben das Gleichgewicht und stürzte ca. 50m ab bevor er sich wieder fangen konnte...


0392.jpg